Entdecke günstige Matratzen, Topper, Bettdecken und Kissen von Mister Sandman | Produkte in Öko-Tex Qualität | Made in Germany | Standard- & Sondergröße | Jetzt entdecken!
Schlafen Sie ruhig, wir halten Ihnen den Rücken frei - Kostenloser Versand für alle unsere Produkte
Schlafen Sie ruhig, wir halten Ihnen den Rücken frei - Kostenloser Versand für alle unsere Produkte

Kopfkissen waschen

Wie soll man ein Kopfkissen waschen?

Kopfkissen waschen: Wäsche richtig waschen

Wie kann ich ein Kopfkissen waschen in der Waschmaschine und anschließend im Trockner trocknen, um ein ideales Ergebnis zu erzielen? Alles zu den Themen Waschen und der richtigen Pflege von Kopfkissen, zeigen wir hier in unserem Mister Sandman Ratgeber. Je nachdem, was für eine Füllung das Kopfkissen hat, so muss man das Kopfkissen mit der vorgegebenen Grad-Zahl waschen. Die wichtigsten Kopfkissen-Füllung bei einem Kopfkissen sind:

Beachten muss man auch die entsprechenden Wäschezeichen. Solange man diese beachten kann, ist es einfach, ein Kopfkissen waschen zu können. Das Etikett des Wäschezeichens gibt an, wie man das Kopfkissen, zum Beispiel das Daunenkissen in der Waschmaschine mit Daunen-Füllung korrekt wäscht. Außerdem gibt das Etikett Informationen zu den Themen Bügeln, Trocknen, Bleichen und chemische bzw. professionelle Reinigung. Mit unserem Experten-Wissen zeigen Dir in den nachfolgenden Abschnitten, wie Du das Thema Kopfkissen waschen sauber und richtig meistern kannst.

Kopfkissen waschen - Passt es in die Waschmaschine?

Von vornherein muss man beachten, dass das Kopfkissen in der Waschmaschine als Artikel genug und richtig Platz findet, um richtig gewaschen und sauber zu werden. Daher sollte man beim Kopfkissen waschen den Artikel einzeln und nicht mit anderer Bettwäsche, Decken usw. waschen. Kopfkissen brauchen in der Maschine viel Platz, sodass man nicht an Raum für das Daunenkissen aus Daunen oder Federkissen mit Federn sparen sollte, wenn man ein Kissen mit Füllung wäscht.

Um zusätzlich die Füllung zu schonen, beispielsweise die Baumwolle, Polyester und Daunen, so kann man diese in einen extra Wäschesack legen, damit sie schonend sauber gepflegt werden. Mittlerweile besitzen moderne Waschmaschinen schonende Waschgänge, die jeglichen Schmutz, Hausstaubmilben und Co. entfernen und gleichzeitig sanft pflegen.

Kopfkissen waschen - Bei wieviel Grad des Wassers soll man Kopfkissen waschen?

Bei einem robusteren Artikel, wie etwa einem Federkissen mit Federn-Füllung oder Kunstfaser-Füllung, kann man es bei einem Wärmegrad bis 60 Grad waschen. Bezüge aus Polyester sind auch gut und strapazierfähig, sodass man solche Bezüge ohne große Mühe auch bei einem höheren Wärmegrad in der Waschmaschine waschen kann.

Zusätzlich trotzdem immer die Behandlungsart beachten, um in allen Kategorien gut abgesichert zu sein. Sollte das Etikett beispielsweise verblichen sein, so kann man auch auf Nummer sicher gehen und das Kopfkissen (Federkissen, Daunenkissen) bei einem niedrigeren Wärmegrad reinigen, was auch alle Schmutzpartikel und Flecken entfernen wird.

Sollte Dein Kopfkissen nicht in die Waschmaschine passen oder die Füllung einer besondere Pflege-Behandlung benötigt, so kann man auch einen Reinigungs-Service dafür beauftragen, die das Kopfkissen professionell reinigen. Die hohe Grad-Zahl hilft auch dabei Hausstaubmilben auf eine optimale Weise zu entfernen, was Hausstaubmilben-Allergikern sehr gut tut.

Wie oft soll man ein Kopfkissen waschen?

Ähnlich wie bei einer Bettwäsche sollte man ein Kissen und insbesondere ein Kopfkissen ein bis zweimal im Jahr reinigen und gründlich sauber waschen. Besonders Verunreinigunge, die sich in der Nacht durch Schweiß, Speichel und Hautschuppen ansammeln, können Allergien, wie etwa Hausstaubmilben hervorrufen, die sich von abgestorbenen Hautschuppen ernähren. Kopfkissen, so wie Nackenstützkissen, Federkissen und Daunenkissen sollte man daher öfter waschen als beispielsweise eine Bettdecke oder die Bezüge von einer Matratze.

Über Nacht schwitzen wir insbesondere über den Kopf, sodass man das Kopfkissen öfter sauber waschen sollte. Zusätzlich ist es hilfreich, das Kissen am Morgen nach dem Aufstehen genug mit frischer Luft zu versorgen. Aufschütteln ist ein guter Tipp, da neue Luft das Kissen durchlüftet, restliche Feuchtigkeit verschwindet und bei einem Daunenkissen die Daunen-Federn-Füllung nicht verklumpt. Wenn das Kopfkissen in der Füllung verklumpt, besitzt es weniger Bauschkraft und fühlt sich nicht mehr so weich und fluffig an. Daher ist das Aufschütteln besonders wichtig.

Kopfkissen waschen: Welches Waschmittel soll ich benutzen?

Kissen mit einer Füllung aus Daunen und Federn, wie beispielsweise Daunenkissen und Federkissen sind Produkte, die man nur mit flüssigem Feinwaschmittel waschen sollte. Feinwaschmittel ist - anders als Vollwaschmittel - um vieles schonender und sanfter zur Wäsche, sodass die Füllung aus Daunen, Federn und auch Baumwolle, beim Waschvorgang keine Schäden nimmt.

Wenn Du Wolle reinigst oder kein spezielles Daunenwaschprogramm in der Waschmaschine hast, so nutze ein Wollwaschprogramm. Das Wollwaschprogramm wäscht die Wäsche bei niedrigem Wärmgrad und Grad-Zahl und ist super sanft. Das Verzichten auf hohe Wärmegrad-Zufuhr schont die Wäsche in der Waschmaschine.

Kopfkissen waschen: Warum kein Weichspüler?

Das Reinigen mit Weichspüler ist beim Kopfkissen waschen nicht zu empfehlen. Weichspüler führt beim Waschen in der Waschmaschine dazu, dass die Daunen und Federn im Kissen verklumpen. Auch andere Materialien, wie Polyester-Artikel und Baumwolle-Artikel sind mit ihrer Füllung davon betroffen. Daher ist das Verwenden von Weichspüler nicht zu empfehlen und man sollte daher darauf verzichten.

Durch das Verzichten von Weichspüler beim Kopfkissen waschen, bleibt das Kissen schön fluffig und weich, damit Du auf Deiner Matratze angenehm schlafen kannst. Bei Daunenkissen waschen bietet sich Feinwaschmittel an, da diese ohne optische Aufheller sind und besonders sanft und schonend sind. Feinwaschmittel entfernen auch alle Flecken vom Kissen-Bezug. In Kombination mit einem Wollwaschprogramm, wird das Kopfkissen waschen zum Kinderspiel.

Kopfkissen waschen: Welches Wäsche-Programm?

Ist das Kopfkissen sauber aus der Wäsche gekommen und es wurde ein Wollwaschprogramm oder ein spezielles Daunen-Federn-Waschprogramm gewählt, so kann man nichts verkehrt machen. Als Tipp, um das Verklumpen der Füllung zu verhindern: Einfach einen sauberen Sportschuh oder Tennisball in die Waschmaschine legen. Es ist eine beliebte Methode, die man als Regel und Tipp in vielen Wissen-s-Ratgeber-n liest. Daunenkissen und auch andere Kissen sowie Kopfkissen werden schön durchgeknetet und sind nach dem Waschprogramm schön fluffig.

Kopfkissen waschen: Schleudern ja oder nein?

Das Schleudern von Kopfkissen in der Waschmaschine ist möglich. Jedoch sollte man bei Naturprodukten, wie etwa einem Daunenkissen mit einer Daunen-Federn-Füllung einen Schleuder-Gang mit geringer Umdrehungszahl nehmen. Beispielsweise das Waschprogramm mit 400 Umdrehungen ist hier zu empfehlen. Wenn man das Schleudern auf eine zu hohe Umdrehung stellt, so kann die Füllung zu Schaden kommen, beispielsweise werden Daunen und Federn brüchig und verlieren ihre natürliche Struktur.

Zusätzlich kann Du einen extra Spülgang nach dem Schleudern anmachen, damit die letzten Reste, sei es Feinwaschmittel oder für andere Füllung und Produkte Vollwaschmittel, aus dem Kissen sich richtig entfernen lassen. Genieße nach dem Trocknen im Trockner Dein sauberes und frisches Kissen auf Deiner Matratze.

Kopfkissen waschen: Wie wasche ich ein Daunenkissen?

Die besten Antworten auf die Frage: Wie kann ich Daunenkissen in der Waschmaschine waschen?, gibt es hier: Hat ein Kissen eine Daunen-Federn-Füllung, so ist zu empfehlen, dass man nach dem Aufstehen es regelmäßig aufschütteln, damit die Federn-Daunen-Füllung-Gemisch nicht verklumpt und damit verschiedene Ablagerungen wie Restfeuchtigkeit zu entfernen sind.

Kopfkissen sollte man bei einem Wärmegrad zwischen 40 Grad bis 60 Grad waschen und am besten mit Feinwaschmittel und einem Wollwaschprogramm in der Waschmaschine. Generell gilt kein Vollwaschmittel zu verwenden, da dies eine wichtige Regel beim Daunenkissen waschen ist. Ansonsten verklumpen die Daunen und Federn. Beim Waschmittel kann man ruhig sparen und  sollte nur ein Drittel der normalen Menge hinzugeben. Verzichten muss man unbedingt auf Weichspüler, weil ansonsten das Kopfkissen Schaden nehmen kann.

Kopfkissen waschen: Trocknen im Trockner

Ist das Trocknen im Trockner nach dem Kopfkissen waschen möglich? Wir antworten darauf mit: Selbstverständlich, es ist ein wichtiger Prozess, der unumgänglich ist! Bei Daunenkissen und Federkissen ist es der Fall, dass man die Wäsche im Trockner trocknen muss, weil sich ansonsten Schimmel im Kissen bilden kann. Bei anderen Kissen, wie einem Nackenstützkissen, Polyester-Kissen, Visco-Kopfkissen musst Du einfach auf das Etikett schauen, damit Du weißt, ob der Artikel für den Trockner geeignet ist.

In der Regel gilt und lässt sich sagen, dass man die meisten Kissen bei einer geringen Grad-Zahl im Trockner trocknen kann. Zusätzliches Aufschütteln ist empfehlenswert, damit die Füllung nicht verklumpen und gleichmäßig im Bezug-Inneren verteilt werden. Lass insbesondere Daunenkissen und Federkissen richtig trocknen. Empfehlen kann man als Tipp einen Tennisball mit in den Trockner zum Trocknen dazugeben, damit die Füllung gut durchgeknetet und trocken wird.

 

Artikel verfasst am 13. Juni 2023
Aktualisiert am 26. Juni 2023